Engel – Deine Freunde und Helfer

 

 

Ich glaube daran, dass es göttliche Wesen gibt, die dabei helfen können, das Leben eines jeden zu bereichern und zu erleichtern. Im Blogbeitrag vom 20.09.20 habe ich über Schutzengel und andere Engelhierarchien berichtet, die unterschiedliche Aufgaben innehaben.

 

Engel sind Geistwesen ohne physischen Körper, die nicht wie Menschen einen eigenen freien Willen besitzen. Sie folgen nur göttlichen Prinzipien und leisten sozusagen ihren Dienst im Universum. Auf der Erde fördern sie die Entwicklung der Menschheit, dabei sind sie an Bewusstseins-, Heilungs- und Veränderungsprozessen beteiligt.

 

Zum Aufgabenbereich der Engel gehören beispielsweise die Vermittlung von kosmischen Weisheiten sowie die Überwachung karmischer Abläufe, d.h. sie tragen dazu bei, dass alle Vorsehungen im Seelenplan ihrer Schützlinge realisiert werden können.

 

 

Die geistigen Helfer erfüllen liebend gerne Wünsche der Menschen, die zum höchsten Wohl aller Beteiligten sind,

aber sie können den, der sich hoffnungsvoll an sie wendet, nicht vor negativen Lebenslektionen bewahren. Diese werden einerseits notwendig, wenn eine Seele sich vorgenommen hat, durch schicksalshafte Ereignisse und durch das Erleben von Leid zu wachsen, andererseits auch, falls der jeweilige Mensch nicht dem Weg seines Herzens, sondern lediglich rationalen / vernünftigen Argumenten folgt.

 

Es ist leider so, dass Unfälle, Krankheiten und weitere als unangenehm und unnötig empfundene Stopps vom Geist des Betroffenen häufig unbewusst gewählt werden, um wieder auf den ursprünglich geplanten Weg zurückzukehren. (Das ist übrigens meine Überzeugung, da ich an Reinkarnation und Karma glaube: Jede menschliche Seele plant gemeinsam mit den Engeln lange vor seiner Inkarnation sein Leben auf der Erde.)

 

Erhofft sich jemand die Realisierung eines Vorhabens, dem rein egoistische Motive zu Grunde liegen, werden Engel nicht aktiv. Sie helfen auch nicht, wenn der Wunsch anderen Schaden zufügen könnte und nicht dem großen Ganzen dient. Menschen, die in ihrem Umfeld Ungutes, z. B. Manipulationen vollziehen und dadurch profitieren, haben sich mit gegenteiligen Mächten verbunden.

 

 

Wir innerwise Coaches nennen sie auch „unreine Quellen".

Wer ein gutes Bauchgefühl hat, erkennt nicht integre Menschen und ihre Absichten sofort. In diesem Artikel richten wir unser Augenmerk auf wohlwollende Menschen, die keine selbstsüchtigen Ziele verfolgen. Meine Beobachtung ist:

 

Wer sich mit Engeln beschäftigt oder mit ihnen zusammenarbeitet hat in der Regel eine sanfte und herzliche Art, ist hilfsbereit, verteilt gerne Inspirationen und achtet darüber hinaus die Freiheit aller Geschöpfe - ganz nach dem Motto: „Gleich zu gleich gesellt sich gern!“ ;-)

 

Ich habe in den letzten Jahren einige Bücher von Autoren gelesen, die in der Lage sind, Engelwesen wahrzunehmen. Dabei kam hin und wieder etwas Neid in mir auf. Manchmal dachte ich:

 

„Ich würde sehr gerne wie ein Engel-Medium diese göttlichen Wesen sehen können!“

 

Doch mit diesem Wunsch hatte ich mich lediglich auf die visuelle Form der Wahrnehmung konzentriert.

 

 

Engel kommunizieren mit den Menschen auf vielfältige Art und Weise.

Je nachdem, welche Wahrnehmungsqualität bei Dir ausgeprägt ist, kannst Du Botschaften aus der geistigen Welt auf verschiedene Art empfangen.

 

1. Hellsichtigkeit:

Es heißt, ist das dritte Auge geöffnet (es befindet sich zwischen den Augenbrauen), bist Du in der Lage, geistige Wesen zu sehen, also hellsichtig. Diese Wesen können als wundervolle helle Lichtgestalt auftauchen, welche nicht blendet, aber ungeheuer strahlend ist. Übrigens erscheint jeder Erzengel in einer andere Farbe…

 

Hier ein Link eines Engelmediums, welchen ich im Netz gefunden habe, dort erfährst Du mehr über die Farben. Prüfe eigenverantwortlich mit Herz und Verstand nach, ob die Informationen stimmen könnten:

 

13 Zeichen, dass Engel uns begleiten

 

In einem Buch las ich einmal, dass Engel auch die Form annehmen, die der jeweiligen Vorstellung eines Menschen entspricht, damit es nicht zu Irritationen kommt. Wer meint, Engel hätten Flügel, dem erscheinen sie auch so…

 

Ich selbst sehe keine Bilder, da ich eher ein Gefühlsmensch mit feinen Antennen bin, man nennt es auch „hellfühlig“. Das bedeutet jedoch nicht, dass mein analytischer und hinterfragender, manchmal aber auch zweifelnder Verstand dabei ausgeschaltet ist!

 

Ein Engel hat eine sanfte und behutsame Energie, die ein wohliges und beruhigendes Gefühl vermittelt. Es gibt immer wieder Momente, in denen, es mir so vorkommt, als würde jemand sanft und liebevoll über meine Wange streichen - für mich ein außergewöhnliches Erlebnis…

 

 

2. Du kannst Engel hören, wenn Deine auditive Wahrnehmung ausgeprägt ist.

Dann kann es passieren, dass Dir Schlagworte, ganze Sätze oder buchfüllende Inspirationen eingegeben werden. Sie tauchen plötzlich im Kopf oder aus Deinem Zentrum auf, und Du spürst etwas Ähnliches wie „Es spricht durch mich“.

 

Vielleicht kennst Du dieses Gefühl: Du sagst auf einmal Dinge, notierst Dir Impulse, vermittelst Weisheiten und wunderst Dich selbst darüber:

 

„Was? Das habe ich geschrieben oder gerade gesagt?“

 

Wenn es etwas ist, das Dich und die Menschen im Herzen berührt, kann man davon ausgehen, dass mindestens ein Engel mit im Spiel gewesen ist.

 

Manche Sensitiven berichten auch von beeindruckenden choralen Gesängen oder Harfenklängen, die sie im Geiste hören, wenn ein göttliches Wesen seine Präsenz vermittelt…

 

 

Gibt es Engel-Musik? (Foto: pixabay.com)
Gibt es Engel-Musik? (Foto: pixabay.com)

3. Olfaktorische Wahrnehmung:

Von Engelmedien hört man oft, dass Engel wohlriechende, sanfte, niemals aggressive Düfte verbreiten, z. B. den Duft von Rosen oder anderen Blumen. (Dagegen rührt Parfüm, Zigaretten-, Brandgeruch und alles, was eher gut und intensiv oder unangenehm riecht, überwiegend von verstorbenen Menschen oder anderen Wesenheiten her). Jedenfalls machen göttliche Helfer auch auf diese Art auf sich aufmerksam…

 

 

4. Engelwesen kommunizieren mit Dir über physische Symbole in Deinem Umfeld.

Auch Tiere schicken sie in Dein Sichtfeld. Erstaunliche Begegnungen, z. B. mit Schmetterlingen oder Vögeln etc., können von Verstorbenen, aber auch von Engeln organisiert sein.

 

Achte auf Wolkenformationen, Regenbögen, Federn und sonstige Naturmaterialien, die Deine Aufmerksamkeit erregen bzw. Dich stutzig machen. Dahinter könnten sich Botschaften verstecken. Tauchen sie bei mir auf, versuche ich, sie für mich zu deuten. Mit dem Armlängentest prüfe ich meine Vermutungen nach.

 

Deshalb rate ich Dir, kinesiologische Testmethoden zu erlernen, falls Du Dich danach sehnst, mit Engeln zu kommunizieren.

 

Der Armlängentest zeigt an den Daumen ein Ja oder ein Nein...
Der Armlängentest zeigt an den Daumen ein Ja oder ein Nein...

 

Probiere das einmal aus: Wenn Du Deiner inneren Weisheit noch nicht völlig vertraust, dann frag die göttlichen Helfer! Bei mir läuft es immer so ab:

 

„Liebe Engel, darf ich euch etwas zum Thema … fragen?“

 

Bisher kam noch nie ein Nein. Wenn Du eine Frage stellst, deren Antwort Du aufgrund Deiner bisherigen Lebenserfahrung oder Deiner Unkenntnis nicht wissen kannst, dann sind Engel die richtigen Ansprechpartner.

 

Falls es erlaubt ist und Du reif bist, die Informationen zu erhalten, dann werden die Antworten der göttlichen Helfer in Deinem Inneren auftauchen.

 

Wichtig ist es, bei den Fragestellungen ruhig und zentriert zu sein. Man braucht eine fast schon meditative Haltung. Dann achte auf Gefühle, Schlagworte, Sätze, Bilder usw. – sie sind meistens Inspirationen aus der geistigen Welt...

 

 

5. Zahlenkombinationen und Numerologie:

Ich besitze ein Buch des Engelmediums Doreen Virtue „Zahlen der Engel“. Dort sind von 1 bis 1000 die Bedeutungen der Zahlen aufgelistet. Sie sind sehr ermutigend. Vielleicht hältst Du mich jetzt für verrückt:

 

Ich achte im Straßenverkehr beim Autofahren auf Zahlenkombinationen wie z. B. 1111, 222, 444 oder 888. Da mein Vorname Robert ist, werde ich besonders aufmerksam, sobald mir vor diesen Zahlen im Autokennzeichen noch die Buchstaben RO auffallen. Das Buch liegt in meinem Auto neben der Handbremse, und wenn ich an einer roten Ampel stehe, schlage ich schnell nach und freue mich über den einen oder anderen Hinweis, der mich schon oft motiviert und auf angenehmere Gedanken gebracht hat.

 

 

Achte auf Zahlen... Foto: pixabay.com - many thanks to Aliicja :-)
Achte auf Zahlen... Foto: pixabay.com - many thanks to Aliicja :-)

 

 

Ob ich die Anordnung von Zahlen auf dem Display meines Handys als Uhrzeit sehe oder beim Einkauf von einer Kassiererin höre: „13 Euro 33 bitteschön!“, ich sehe es als Hinweis meiner geistigen Unterstützer. Interessant ist: Ich konnte beobachten, dass dieses Phänomen immer dann auftritt, wenn ich im Begriff bin zu resignieren oder mutlos geworden bin.

 

Wie schnell rutschen wir infolge unangenehmer Erfahrungen in negatives Denken ab und vergessen dabei, dass wir uns nicht alleine durchs Leben kämpfen müssen, sondern immer von göttlichen Begleitern umgeben sind, die stets darauf warten, uns dienen zu dürfen.

 

Wir müssen sie allerdings fragen, nur dann dürfen sie eingreifen. Deshalb glaube ich auch nicht den Aussagen von Christina von Dreien, die einmal erwähnte, dass Menschen Engel besser nicht um etwas bitten sollten. (Ich erinnere mich aber nicht mehr, weshalb das angeblich nicht gut sein soll…)

 

 

6. Die Antworten der Engel kommen meist indirekt auf Dich zu,

­­

z. B. in Form von Buchtiteln, Schlagzeilen oder Ähnlichem. Dir wird ein Buch vorgeschlagen, oder Dir fällt ein Stichwort ins Auge, welches Du auf einem Werbeplakat siehst. Du gehst als Passant an fremden Menschen vorbei und hörst „zufällig“ einen Satz, den Dein Bewusstsein gerade benötigt.

 

Du wirst zur rechten Zeit immer wieder erinnert, dass Du von göttlichen Wesen begleitet wirst. Oft kommen die Antworten aus der geistigen Welt zeitversetzt, aber mitunter auch prompt, nachdem Du einen Gedanken losgeschickt hast. Dazu drei Beispiele:

 

Als in meinem Innersten die Idee zum „Inneren Kind Kartenset“ auftauchte, befand ich mich am späten Abend im Auto auf dem Rückweg nach Berlin. Mein Kopf ratterte:

 

„Ein Kartenset, doch wie finanziere ich es? Was braucht es dazu? Werde ich etwas Zufriedenstellendes kreieren, das die Leute auch kaufen werden? Liebe Engel, ist das überhaupt eine gute Idee?“

 

Da ich wach bleiben musste, wollte ich ursprünglich eine Musik-CD einlegen. Sofort nach dem Einschalten des Radios war das Erste, was ich hörte, die Stimme eines Sprechers – ich traute meinen Ohren nicht:

 

„DAS IST EINE GUTE IDEE!“

 

Ich war total geplättet! Es war der Satz aus einem zufällig gerade laufenden Hörspiel. Noch nie hatte ich so schnell eine Antwort auf eine Frage erhalten. Faszination, Gänsehaut, freudige Erregung - alles auf einmal – einfach genial! Ganz im Gegensatz hierzu steht das Folgende:

 

 

Meine Begegnung mit einer Aura-Seherin

Eine medial begabte Frau sagte mir vor etwa 25 Jahren, sie könne wahrnehmen, dass ich Engeln und verstorbenen Menschen sehr nah wäre. Damals wusste ich nicht, was damit gemeint ist. Erst viele Jahre später entdeckte ich meine Fähigkeit, Seelen zu erspüren, die sozusagen an Menschen kleben oder in Räumen festhängen, was oftmals zu Irritationen führt. Diese Gabe nutze ich heute beruflich…

 

Als ich bemerkte, dass mich Themen und Berichte, die mit Engeln und ihren Hilfestellungen zu tun haben, magisch anziehen, erinnerte ich mich wieder an diese Aussage des Mediums, jedoch zweifelte ich:

 

„Robert, du kannst keine Engel sehen, wie willst du sicher sein, dass dich dein Gefühl nicht täuscht? Vielleicht bildest du dir nur alles ein, und die Nähe zu Engelwesen ist gar nicht gegeben? Möglicherweise ist der Wunsch, auch therapeutisch mit Engeln zu arbeiten, einfach nur eine Illusion?“

 

Obwohl ich schon wundersame Fügungen in meinem Alltag erlebt hatte, die auf die Bitte um Unterstützung gefolgt waren, konnte ich meine Zweifel nicht ablegen. Ich bat meine geistigen Helfer deshalb um eindeutige Hinweise, besser gesagt um eine Bestätigung.

 

Etwa zwei Wochen später geschah etwas, womit ich überhaupt nicht gerechnet hatte. Bei einer therapeutischen Weiterbildung, die ich kurz zuvor gebucht hatte, begrüßte ich zum Kursstart die Leiterin, die ich bereits persönlich kannte. Sie stellte mir ihre Freundin vor (eine Aura-Seherin), die neben uns stand. Sie sah mich mit großen Augen an, was mich etwas verwunderte. Dann platzte es aus ihr heraus:

 

„Ich muss sofort einen Impuls loswerden! Ich sehe in deiner Aura genau die Farben, die mir verraten, dass sehr viele Engel in Deiner Nähe sind und Dir zur Verfügung stehen. Dir ist nur noch nicht bewusst, mit wie vielen helfenden Wesen du in Kontakt stehst…“

 

Über diesen prompten Hinweis war ich komplett verdutzt. Ab diesem Zeitpunkt legte ich mein Zögern und Zweifeln ab und war richtig selig, eine Bestätigung erhalten zu haben.

 

 

Sanft wie eine Feder... Foto: pixabay.com - vielen Dank an Albrecht Fietz :-)
Sanft wie eine Feder... Foto: pixabay.com - vielen Dank an Albrecht Fietz :-)

Wenn Du Dir nicht sicher bist, ob gerade ein Engel Dir etwas mitzuteilen hat, dann frag nach!

Oben habe ich geschrieben, dass ich manchmal verwundert bin, wenn ich einen zarten Windhauch verspüre und das Gefühl habe, jemand würde wie mit einer Feder sanft über meine Wange streichen. Früher wusste ich nicht, was das zu bedeuten hatte. Erst seit ich den Armlängentest beherrsche, kam ich auf die Idee zu fragen:

 

„Wer streicht da gerade über meine Wange?“

 

„Ist es eine Seele / eine verstorbene Person, die eine Botschaft hat? Nein!

 

„Ein Engel?“ Ja!

 

Nach diesem Testergebnis war ich wirklich positiv überrascht und erfreut. Engel machen hin und wieder auf sich aufmerksam. Sie wollen Dir ihre Anwesenheit zeigen und vermitteln, dass Du, auch wenn Du Dich einsam fühlst, niemals alleine bist. Die große Kunst ist es dann zu erspüren, welche Botschaften sie überbringen möchten. Manchmal bringen sie sich einfach nur in Erinnerung. Mir passiert es in Momenten der Entmutigung, wenn ich nicht weiter weiß und über etwas nachgrüble, aber es geschieht auch in Phasen der Entspannung.

 

Bei einem innerwise Vortrag vor einigen Jahren lernte ich einen sehr sympathischen Musiker kennen, der Uwe Albrechts Zahlencodes von „Make me an instrument“ vertont hat. Er erzählte unter anderem von seiner Begegnung mit einem Engel auf einer Wanderung im Gebirge (wahrscheinlich ein Erzengel oder ein Engel aus einer noch höheren Hierarchie).

 

Diese Begegnung war für ihn unbeschreiblich und überwältigend gewesen. Beim Anblick des überirdischen Wesens war ihm der Atem gestockt, und er wurde sprachlos und von Ehrfurcht ergriffen.

 

„Bei dem Kontakt mit einem Engel können Dir vor Rührung die Tränen kommen…“, fügte er noch hinzu.

 

Ich bin immer wieder gerührt, wenn ich meine geistigen Unterstützer um Hilfe bei einem Vorhaben oder einem Projekt bitte. Es entstehen oft erstaunliche Fügungen, über die ich mich freue und für die ich dankbar bin. Meine Dankbarkeit nehmen die Engel bestimmt wahr. Diese Energie ist für die göttlichen Wesen anscheinend motivierend so wie für uns Anerkennung und Wertschätzung, die unser Handeln anspornen…

 

 

Engel unterstützen die Therapie... Foto: unsplash.com - many thanks to Sandy Millar :-)
Engel unterstützen die Therapie... Foto: unsplash.com - many thanks to Sandy Millar :-)

Ich glaube daran, dass Engel jeden Therapeuten unterstützen. Für mich sind Engel wundervolle Begleiter in meinen innerwise Coachings. Vor jeder Sitzung spreche ich ein Gebet:

„Gott, bitte mach mich zu einem Kanal Deiner Liebe, Deiner heilenden Kraft sowie Deiner Impulse.“

 

Zusätzlich bitte ich die Engel um Begleitung meiner Behandlung:

 

„Liebe Engel, bitte schärft meine Sinne, alles zu erkennen, was für den Klienten wichtig ist, damit er Heilung und Lösung erfahren kann. Ich bitte euch um eure Anwesenheit während der Sitzung. Erinnert mich an alle Details und Impulse, auch in Momenten, in denen ich vielleicht etwas übersehen könnte, damit die Behandlung zum höchsten Wohl aller Beteiligten erfolgt. Helft mir, alle wirkenden Kräfte des/der Ratsuchenden aus gesunder Distanz zu betrachten und zu erkennen, ohne in diese einzutauchen. Bitte unterstützt mich darin, eventuelle Manipulationen aufzudecken und aufzulösen.“

 

(Anschließend vertraue ich darauf, dass ich es erspüren oder durch Synchronizitäten bemerken werde, wenn eine negative Beeinflussung wirksam sein sollte.)

 

Für mich ist dies eine hervorragende Einstimmung auf eine Behandlung. Mein Vertrauen, von meiner Schöpferquelle, aber auch von göttlichen Helfern unterstützt zu werden, verschafft mir eine gelassenere und ruhigere Grundhaltung…

 

 

Welche Engel sind in der Lage, Manipulationen aufzulösen?

Übrigens habe ich ausgetestet, dass z. B. neben Erzengel Michael, Erzengel Metatron dabei helfen kann, sogar schwerste Manipulationen wie z. B. Schwarzmagie aufzulösen. Selbst wenn jemand (als Neustarter) nicht ausreichend Erfahrung auf solchen Gebieten hat: Ich wende mich gerne an Erzengel Metatron und sein Team.

 

Ist jemand an diverse unreine Quellen angebunden, kann man entweder den vierteiligen innerwise Zahlencode „Beenden von Verbindungen zu unreinen Quellen“ verwenden oder Metatron bitten, es zu tun. Zusätzlich bitte ich um Impulse, die ich an den Klienten weitergeben kann, damit er erkennt, aus welchen Gründen es zu einer Verbindung mit nicht göttlichen Kräften kam.

 

Wichtig finde ich, dass Therapeut und Klient nach dem Aussprechen des Wunsches ruhig werden und sich gemeinsam vorstellen, dass die Engel ihre Arbeit verrichten. Es gilt, innerlich einen Schritt zurückzutreten, zu beobachten und darauf zu vertrauen, dass die Bitte erfüllt wird.

 

Das hat in Sitzungen bis jetzt immer geklappt. Falls ich nicht sicher bin, frage ich nach und teste die Antwort mit dem Armlängentest aus. Danach kann man sich an die Erforschung dessen machen, was der Klient noch zu lernen und zu verändern hat, damit es nicht erneut zu negativen Anbindungen kommt.

 

 

Ich liebe Engel-Kartensets!
Ich liebe Engel-Kartensets!

Immer wenn ich als Coach nicht weiter weiß oder sich Unklarheiten im Verlauf ergeben, bitte ich meine Engel um Impulse zu dem jeweiligen Anliegen.

Auch den Klienten versuche ich sanft anzuspornen, sein Innerstes zu beobachten und Bilder, Gefühle und Gedanken zu beachten. Gemeinsam mit der/dem Ratsuchenden besprechen wir alles, was vor dem geistigen Auge auftaucht oder wahrgenommen wird. Ich bin davon überzeugt, dass es Hilfestellungen meiner geistigen Unterstützer sind. Es funktioniert erstaunlich gut, wenn man geduldig und vertrauensvoll beobachtet.

 

Ich liebe außerdem Engel-Orakelkarten und nutze sie sehr häufig bei meinen Impulslegungen. Sie öffnen die Betroffenen für neue Blickwinkel.

In einem Internet-Portal kannst Du Dir aus verschiedenen Sets online eine Karte ziehen:

 

Engel-Orakel online

 

Bekannte Autoren, die sich mit Engeln beschäftigen:

Sabrina Fox, Diana Cooper, Doreen Virtue, Pia Schneider / Ruth Kendell

 

Falls Du noch Engel-Medien kennen solltest, schreibe sie in die Kommentare! Weitere Details zu diesem umfangreichen Thema werde ich Dir zu einem späteren Zeitpunkt in einem dritten Teil über meine Engelerfahrungen mitteilen (oder sogar nächste Woche). Dann wirst Du unter anderem erfahren, wie diese göttlichen Wesen verstorbenen Menschen, die in Zwischenwelten festhängen, helfen…

 

 

 

Unterstütze den Seelenforscher, damit Blogartikel weiterhin kostenlos und ohne Werbung veröffentlicht werden können :)

Mein nächstes Ziel ist es außerdem, ein neues Kartenset für Heilsuchende zu entwickeln und herauszubringen, dafür sammle ich.

 

Wenn Du die Realisierung fördern willst, meine Beiträge wertschätzt und freien Herzens etwas zur Verfügung stellen möchtest, dann schicke einen Beitrag „via Freunde“ auf mein paypal-Konto: robert@plucinsky.de

Oder überweise auf mein Bankkonto. Im Verwendungszweck bzw. im Feld Anmerkung bitte das Stichwort „Unterstützung Seelenforscher-Projekte“ nennen:


Empfänger: Robert Plucinsky,
Czarnikauer Str. 8, 10439 Berlin, Deutschland

IBAN: DE88 1001 0010 0550 4341 01 / BIC: PBNKDEFF

 

Ich freue mich über jede Unterstützung und danke Dir.

 

 

 

Kennst Du schon Teil 1?

Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Ich freue mich, wenn Du ihn teilst.

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Norbert Herlinghaus - Vrana (Montag, 28 September 2020 13:07)

    Hallo Robert, wie dir bekannt ist kann ich ( genauso wie meine geliebte aber zu früh verstorbene Mutter ) Schatten sehen ( von Menschen & Tieren ) und wie du mir gesagt hast sind das Seelen von Verstorbenen denen ich helfen soll ins Licht zu gehen. Ich habe mit meiner Schwester gesprochen und wir beide stimmen überein, daß wir gern die Fähigkeit / die Gabe hätten die Seelen auch zu sehen und mit ihnen sprechen zu können damit ich bzw. wir ( denn meine Schwester würde das auch gern ) ihnen besser helfen könnten. LG Norbert

  • #2

    Andrea Volbracht (Montag, 28 September 2020 21:42)

    Wunderbarer Artikel! Vieles deckt sich mit meinen Erfahrungen.
    Weisst Du das ich von Christina von Dreien über die Geistigen Helfer erfahren habe? Wir schicken Sie immer voraus wenn etwas vorzubereiten oder bereitet werden sollte. ZB auf der Autobahn, um Krankenhaus und und.
    Abends im Bett habe ich einem Zugang zum geistigen Rat in dem auch Heilige und andere sind. Dort darf ich fragen stellen und sie antworten kurz und knapp.
    Manchmal teste ich das nach weil mein Bewusstsein nicht glauben kann dass mir wirklich jemand antwortet!

  • #3

    Seelenforscher.eu (Donnerstag, 15 Oktober 2020 13:18)

    Hallo lieber Norbert, hallo liebe Andrea!
    Vielen Dank für Eure Kommentare. :-)

    @Norbert:
    Ja, ich erinnere mich. Es gibt ja Menschen, die diese Fähigkeiten fördern. Macht euch auf die Suche nach einem seriösen und sympathischen Medium, welches euch hilft, diese Gabe zu aktivieren... :-)

    @Andrea:
    Dankeschön :-) Das ist auf jeden Fall höchst interessant, was Du schilderst! Mir geht es genau so: Obwohl ich schon viele positiven Erfahrungen mit der Unterstützung von Geisthelfern gemacht habe, zweifelt mein Verstand auch hin und wieder... Gut, dass wir den Armlängentest beherrschen und kinesiologisch testen können.

    Schöne Grüße
    Robert :-D