Achte auf Deinen Solarplexus

 Fotonachweis: Stock-Fotografie-ID: 1065027590 / DmitryTkachev
Fotonachweis: Stock-Fotografie-ID: 1065027590 / DmitryTkachev

 

 

Ich habe heute insbesondere für hochsensitive, empathische Menschen, die sehr empfindlich auf ihre Umwelt reagieren, einen Tipp. Dieser dürfte ebenfalls für Allergiker interessant sein, generell für alle, die sich schnell von Fremdenergien durcheinander bringen lassen.

 

Der Körper besitzt verschiedenste autonome Nervengeflechte, die wie Schaltzentralen wirken. Sie leiten beispielsweise Nervenimpulse an diverse Körperregionen und auch an Organe weiter, damit diese gut funktionieren und alle Vorgänge reibungslos ablaufen. Ein sogenanntes Nervenfasergeflecht (medizinische Bezeichnung „Plexus“) kann irritiert oder blockiert sein.

 

Genau das habe ich in zahlreichen Behandlungen als energetischer Berater festgestellt:

 

 

In vielen Fällen ist der Solarplexus meiner Klienten irritiert.

Er setzt sich übrigens aus zwei Nervengeflechten zusammen. In indischen Kulturen nennt man ihn „Sonnengeflecht“, weil er ein Speicher von Sonnenenergie / Lebensenergie im menschlichen Körper ist. Das Sonnengeflecht erstreckt sich vom Ende des Brustraumes in Magenhöhe bis in die Lendenwirbelgegend und wird dem Solarplexus-Chakra (= eines der sieben wichtigsten Energiezentren) zugeordnet.

 

„Die Nerven kommen größtenteils von den Bauchorganen und laufen durch die Brusthöhle hoch zum Gehirn und umgekehrt…“

(Quelle und viel Wissenswertes aus dem schulmedizinischen Bereich, siehe: Link)

 

Bei mir selbst kommt es fast schon regelmäßig vor, dass mein Sonnengeflecht gestresst ist: Konzentriere ich mich am Ende eines Tages auf meinen Solarplexus, ergibt der Armlängentest (eine kinesiologische Testmethode) häufig ein Nein. Noch verstehe ich nicht genau, warum es so oft passiert, aber ich bin dabei, es zu ergründen.

 

Fakt ist: Bleibt es bei diesem Zustand, entstehen mit der Zeit diverse Symptome wie z. B. Unwohlsein, Unruhe, allergische Reaktionen, aber auch Verdauungsprobleme. Denn dieses Nervengeflecht steuert den Darm u.v.m.

 

 

Meiner Beobachtung nach sind es besonders häufig Fremdenergien, die ein System durcheinanderbringen,

z. B. Gefühle sowie Gedanken anderer Menschen, die man (oft unbewusst) in sich hineinlässt. Jede Person, der man begegnet, sendet eine bestimmte Schwingung aus. Man könnte auch sagen:

 

Jeder von uns besitzt einen Klang, der sich nicht nur auf der körperlichen Ebene durch unsere Sprechstimme äußert, sondern auch auf vielen anderen Ebenen wirkt. Die Art, wie ich denke oder mit welcher Haltung ich dem Leben und anderen Menschen begegne, aber auch alles, was ich bisher erlebt habe, schwingt dabei immer mit.

 

Dazu ein negatives Beispiel:

Wenn jemand manipulativ ist, versucht er geschickt, seine Ziele zu erreichen. So greift er mit verschiedensten Strategien, z. B. mit schönen Worten, mit dem Trick der Bedürftigkeit oder sogar mit Aggressionen usw. in die Freiheit des anderen ein, meist mit dem Ziel, etwas zu bekommen. Oft ist es die Energie des anderen oder seine Aufmerksamkeit…

 

Das System des Manipulierten bemerkt diesen Vorgang, selbst wenn sich der Verstand durch listige Verhaltensweisen des Manipulators hat blenden lassen.

 

Die Seele eines jeden Menschen fühlt alles, was nicht wahr ist.

 

Sie weiß ebenfalls, dass nur Wahrhaftigkeit Sinn im Leben macht und erstrebenswert ist...

 

Alle manipulativen Emotionen werden im Grunde von der Seele erkannt, da diese ein Gefühls-Organismus ist, der bei jeder Begegnung „abtastet“, was echt ist und was nicht. Nur richten viele ihren Fokus nicht auf diesen Bereich. Für naturwissenschaftlich gesinnte Rationaldenker gibt es keine Seele.

 

Zudem sind Menschen der westlichen Welt häufig übertrieben verstandesorientiert und achten wenig auf ihr Bauchgefühl. Ich glaube, es liegt auch an der Erziehung. Die Eltern trauten früher ihren eigenen Gefühlen nicht und haben auch von ihren Eltern nicht gelernt, die Botschaften der Seele zu registrieren.

 

 

So wird die leise Stimme der Seele schnell überhört. Die Stimme des Verstandes dagegen ist vergleichsweise laut.

Aufgrund gesellschaftlicher Prägungen wählt man in der Regel das, was sich vernünftig anhört, z. B. alles, was einem eine augenscheinliche Sicherheit bietet. Leider ignoriert man dabei die Wünsche der Seele, die eine Verbindung zur Herzensweisheit und somit zur göttlichen / universellen Weisheit hat.

 

Zurück zum Körperlichen:

Jegliche Energien, die das Umfeld aussendet - ob es ein Mensch, ein Verstorbener, ein Gebäude, ein Ort usw. ist - sind wie Schallwellen, die den Körper erreichen. Sie haben garantiert eine Wirkung. Du kommst nie aus der Balance, wenn die Energien von wohlwollenden, integren Menschen oder von Häusern und Plätzen kommen, die in Harmonie sind.

 

Dein gesamter Organismus nimmt die Umwelt wahr: In der Begegnung mit allem, was um Dich herum existiert, verbindet sich Dein Geist mit sämtlichen vorhandenen Ideen. (Jede Pflanze, jeder Gegenstand, jeder Gedanke, jeder Glaubenssatz kann als eine „Idee“ bezeichnet werden, Ideen sind Wesen.)

 

Gleichzeitig fühlt Deine Seele alle mitschwingenden Emotionen. Gegenstände, die von Menschen produziert wurden, können auch die Gefühle ihrer Produzenten gespeichert haben. So erklärt es sich, warum einem manche Produkte z. B. unsympathisch sind…

 

 

Jedenfalls registriert auch Dein Körper alle Signale, die von außen auf ihn einwirken.

Wenn Du mit jemandem ein Gespräch führst, merkst Du manchmal schon, während Du mit ihm kommunizierst, dass etwas nicht stimmt. Spätestens, nachdem das Telefonat oder die Begegnung zu Ende ist, bleibt ein Eindruck in Dir bzw. hallt etwas nach. Das kann etwas Positives sein: Du fühlst Dich entspannt, gut und hast ausreichend Energie. Oder Du fühlst Dich danach merkwürdig, verwirrt, energielos, schwer oder melancholisch. Dann ist irgendetwas geschehen, was nicht gut für Deinen Organismus war.

 

Bei hochsensitiven und empathischen Menschen passiert so etwas im Alltag laufend. Sie sind schnell von der Fülle an Fremdenergien regelrecht ausgeknockt und müssen sich zurückziehen. Sie können nicht so leicht alles Ungute / Unbrauchbare herausfiltern wie „normale“ Leute…

 

Alle Menschen und Situationen, die Irritationen hervorrufen könnten, zu meiden ist natürlich nicht die Lösung. Man kann sich ja nicht einsam in eine Höhle begeben oder sich irgendwo vergraben. Dann nimmt man nicht mehr am Leben teil.

 

 

Jeder, der sehr empfindlich reagiert und schnell durcheinander kommt, sollte vor allem seinen Solarplexus im Blick haben!

Nervengeflechte im Allgemeinen sind meines Erachtens wichtige Meldestellen, die z. B. die Energie von Gefühlen / Klängen an die Nerven und die entsprechenden Regionen des Körpers weitergeben, sodass das Gehirn erkennt, was gerade abläuft.

 

Auch wenn Du an Allergien leidest:

Ich hatte jahrelang diverse Allergien, die sich nach und nach abgeschwächt haben oder ganz verschwunden sind. Seit ich die energetische Medizin entdeckt und von den Nervengeflechten gehört habe, teste ich regelmäßig aus – spätestens, wenn es mir nicht gut geht und ich nicht weiß, was los ist und ob eines meiner Nervengeflechte (Plexi) etwas braucht.

 

Wie gesagt: Bei meinen Klienten und bei mir ist es immer wieder das Sonnengeflecht, welches den größten Stress hat. Wenn Du den Armlängentest beherrschst, siehst Du es an den unterschiedlich großen Neins, die Deine Arme anzeigen.

 

 

Mit dem Armlängentest kannst Du auf Dein Unterbewusstsein zugreifen...
Mit dem Armlängentest kannst Du auf Dein Unterbewusstsein zugreifen...

Deshalb habe ich mir als Mensch, der zu Allergien neigt, Folgendes angewöhnt:

1. Heilendes Atmen: Das ist die effektivste und schnellste Art, Deinem Solarplexus etwas Gutes zu tun.

Du konzentrierst Dich auf ihn und sammelst durch tiefes Einatmen alles Negative ein (was immer es auch ist) und schickst es durch Ausatmen in die göttliche Quelle*

 

*Falls Du nicht religiös bist, kannst Du auch „universelle Recyclingquelle“ sagen. Meiner Überzeugung nach gibt es im Universum einen imaginären Ort, der alles Unbrauchbare, alles, was Dich belastet, alles, was nicht zum höchsten Wohl ist, aufnimmt, verwertet und verwandelt, eine sogenannte „Müllablade- und Recyclingstelle“ ;)

 

Mach das mindestens drei- bis viermal hintereinander oder so lange, wie es Dein Gefühl Dir mitteilt. Ich führe das heilende Atmen immer dann durch, wenn ich ein merkwürdiges Gespräch hatte oder ein komisches Gefühl habe. Spätestens vor dem Schlafengehen vollziehe ich dieses Ritual (wie das Zähneputzen). In Konzentration auf meinen Bauch atme ich alles, was nicht zu mir gehört, aus meinem Solarplexus aus. Übrigens habe ich ausgetestet, dass man nicht immer wissen muss, welche Energien da genau verabschiedet werden.

 

Klienten berichten mir, dass diese Methode sehr effektiv ist und viel Positives bewirken kann. Wer das Ritual regelmäßig durchführt und es sich zur Gewohnheit gemacht hat, der bemerkt spätestens in vier Wochen deutliche Verbesserungen oder das Abklingen merkwürdiger Symptome. Hochsensitive werden mit der Zeit stabiler und können besser mit Fremdenergien umgehen…


 

2. Innerwise Anwender können sich zusätzlich Heilkarten aus der Heilapotheke auflegen, um ihr Sonnengeflecht zu harmonisieren.


 

3. Da auch Rückenverspannungen Deinen Solarplexus negativ beeinflussen, empfehle ich Streck- und andere Körperübungen.

Auch Yoga kann unterstützend und ausgleichend wirken. Informiere Dich darüber!

 

 

4. Elektrosmog und geopathologische Faktoren (wie Erdgitter, Wasseradern, Kreuzungspunkte usw.) wirken ebenfalls irritierend.

Behalte auch diese Möglichkeit der Störquellen im Hinterkopf und verändere z. B. die Position Deines Bettes!

 

 

5. Verstell Dich nicht! Sei authentisch!

Manchmal haben wir die Tendenz, anderen Menschen entsprechen zu wollen – der Harmonie oder der Liebe wegen. Generell in Fällen, in denen man Dinge tut, die man eigentlich nicht machen will, die nicht dem Seelenplan, dem individuellen Charakter oder dem eigenen Weltbild entsprechen, kann das Sonnengeflecht in Stress geraten. Mach Dich auf die Suche, um herauszufinden, welche Deiner Verhaltensmuster Dich in diesem Bereich durcheinander bringen!

 

 

Es empfiehlt sich, stets genau auf alles zu achten, was sich nicht richtig für Dich anfühlt.

Egal, ob der Tipp eines erfahrenen Experten sich erst einmal gut und schlau anhört: Ist er für Dein Herz / Deine Seele nicht stimmig, und Du folgst ihm trotzdem, werden sich in Deinem Leben Probleme ergeben…

 

Halte Deinen Solarplexus frei, achte ab jetzt auf ihn.
Wenn Du kinesiologisch testen kannst, dann prüfe nach:

 

„Solarplexus, wie geht es dir?“

 

Sobald Du ihn regelmäßig versorgst, bleibst Du viel eher in Balance und beugst rätselhaften Symptomen und irritierenden Zuständen vor…

 

 

 

Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Ich freue mich, wenn Du ihn teilst.

Dieser Artikel könnte Dich auch interessieren

Notfall-Programm

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Tina (Montag, 24 Juni 2019 11:43)

    Lieber Robert,
    ein toller Artikel über die Bauchenergie! Ich beschäftige mich gerade sehr viel mit den drei Zentren Bauch, Herz und Kopf, die ihre eigene Intelligenz mitbringen, bei den unterschiedlichen Menschen sind die Zentren unterschiedlich stark zugänglich. Die Bauchenergie ist die Körperenergie, der Instinkt. Durch das tiefe Atmen kommt man gut in sein Bauchzentrum.
    Sie wird aber oft unterdrückt, denn es ist zwar die pure Lebensenergie, aber die ist mit Zorn verbunden. Man sagt auch, es ist die trennende Energie. Sie ist der Instinkt und sorgt dafür, dass es einem primär selbst gut geht, auch körperlich, und dass man unabhängig ist und sich durchsetzt. Viele Menschen unterdrücken ihren Zorn, weil es vermeintlich was schlechtes ist. Einige haben Angst davor, weil sie fürchten, die Beziehung zu zerstören und dass ohne andere von ihnen nicht viel übrig bleibt. Einige kommen an ihr Körpergefühl generell nicht gut ran, mögen ihren Körper nicht oder finden ihn gar abstoßend.
    Wenn man die Bauchenergie fließen lässt, schafft man es besser, Nein zu sagen und direkt zu sein. Der Zorn wird zu Energie, die uns ins Handeln kommen lässt. Allerdings kann sie auch zerstören, da ist es dann gut, Kopf und Herz auch mal ein Wörtchen mitreden zu lassen. Wenn die Bauchenergie nicht abfließen darf, agiert sie unter Umständen auch gegen den eigenen Körper. Das kann zu Verspannungen führen, wenn man immerzu seine Wut unterdrückt, zu Verdauungsstörungen und Stress. Ich habe sogar mal gelesen, dass einem verstärkt Unfälle mit Selbstverletzung passieren können, wenn man sich so zurücknimmt, dass man die Wut kaum noch aufflammen lässt. Andere wiederum sind von ihren Körpern getrennt und betreiben Raubbau an ihm, weil sie Hunger und andere Erschöpfungserscheinungen gar nicht erst richtig wahrnehmen. Manche fügen sich auch körperlichen Schmerz zu um vom seelischen Schmerz abgelenkt zu sein.
    Deshalb ist eine gesunde Auseinandersetzung mit unserem Wunderwerk Körper wohl unausweichlich �
    Vielen Dank für die Erinnerung
    Tina

  • #2

    Barbara ♥ (Montag, 24 Juni 2019 20:19)

    Wieder ein interessanter Artikel von dir, lieber Robert, der so einiges erklärt, was sich auf körperlicher und energetischer Ebene abspielt...DANKE..♥

  • #3

    Seelenforscher.eu (Montag, 24 Juni 2019 23:06)

    Hallo Tina, hallo Barbara,
    vielen Dank für Eure Kommentare, ich freu mich! :)

    @Tina: Super tolle Infos! Daraus könnte man wieder einen eigenen Blogartikel machen ;) Das mit den Unfällen und der Selbstverletzung ist übrigens sehr interessant. Im Grunde ist es sehr nachvollziehbar, dass es zu so etwas kommt. Die Energie will ja raus bzw. muss irgendwo hin...

    @ Barbara: Dankeschön, dass Du diesen Beitrag interessant fandest. Ja genau! Es passiert so viel auch auf anderen Ebenen...

    Eine schöne Woch und viele Grüße
    Robert :)

  • #4

    Klaus (Dienstag, 25 Juni 2019 17:16)

    Lieber Robert. Es ist interessant wie mir oft bewußt wird, dass deine Artikel gerade im "richtigen Moment" kommen d.h. sie kommen wie gerufen, da ich mich aus irgend einen Grund gerade mit den jeweiligen Themen beschäftige. Zufall? Eher nicht. Da schließe ich mich Tina an. Vielen Dank für die Erinnerung an unseren so überaus wertvollen Körper mit seiner eigenen Intelligenz der uns ermöglicht Erfahrungen zu machen und für die nächsten Aufgaben in unserem Bewußtsein zu sammeln. Es ist sehr wichtig den Körper wahr zu nehmen und auf seine Signale zu achten. Er ist der Spiegel unseres Inneren. Die Nervengeflechte sind auch eine interessante Warnleuchte die uns dann auch ermöglichen gute Energie, Licht und und Kraft in die jeweiligen Bereiche zu schicken. Nochmals herzlichen Dank.

  • #5

    Seelenforscher.eu (Dienstag, 25 Juni 2019 17:39)

    Hallo Klaus,
    vielen Dank für Deine Anmerkungen. Du sagst es: "Nervengeflechte sind interessante Warnleuchten"! Ich bin happy, wenn meine Artikel im richtigen Moment kommen und Dir Inspirationen liefern. Ich bin sicher, es ist kein Zufall... :D
    Viel Erfolg beim Entdecken und Solarplexus harmonisch halten. ;) Liebe Grüße
    Robert :)