Die Bedrohung ist vorbei!

Foto: unsplash.com - many thanks to Marlon Nartea :-)
Foto: unsplash.com - many thanks to Marlon Nartea :-)

 

 

Merk Dir diesen Satz, falls Du ahnst, dass Dir eine frühere, traumatisierende Erfahrung noch immer zu schaffen macht! Ich halte diese Formulierung für äußerst wichtig.

 

Als Impulsgeber, der Ratsuchenden hilft, ihre Selbstheilungskräfte zu aktivieren und Konflikte zu lösen, habe ich erkannt, dass Menschen durch ein unangenehmes Erlebnis in einen Schockzustand geraten können.  Geistig-seelisch - evtl. auch noch auf weiteren Ebenen - hängen die Betroffenen in einem solchen Fall oft in der Vergangenheit fest. Das bedeutet, dass jemand sich körperlich zwar in der Gegenwart befindet, jedoch teilweise mit seinen Gedanken und Anteilen seiner Seele nicht im Hier und Jetzt präsent ist. Dazu ein Beispiel:

 

Ein Partner beendet die Beziehung, lässt den anderen über die Hintergründe im Dunkeln. Es beginnt nach der negativen Überraschung ein Prozess des kritischen Hinterfragens. Der oder die Betroffene sucht in den meisten Fällen die Schuld für das Ende bei sich und hängt z. B. folgendem Gedanken nach:

"Hätte ich mich anders verhalten, würde die Beziehung vielleicht noch bestehen..."

 

Interessant fand ich, dass in Sitzungen bei nicht verarbeiteten Trennungen mit dem kinesiologischen Armlängentest Folgendes auftauchte. Der Glaubenssatz:

 

"Ich liebe es, eine Frau zu sein" bzw. "Ich liebe es ein Mann zu sein",

 

war bei meinen Klienten gestresst. Das heißt, spricht die Person den Satz laut aus, zeigen die Arme ein Nein. Nicht selten hat die Abweisung zu einer Beeinträchtigung des Selbstwertgefühls geführt, damit einhergehend sind oft auch Irritationen bei der Selbstliebe. Wenn die oder der Verlassene dann auch noch erfährt, dass Ex-Partner sich auch noch frisch verliebt haben, entstehen meist weitere Zweifel, die eine gedankliche Negativspirale in Gang setzen.

 

Was auch immer für ein ähnliches Erlebnis ursächlich ist, Missbrauch, die Beobachtung eines Unfalls oder die Konfrontation mit dem Leid eines schwer Erkrankten oder Pflegebedürftigen, eine Mangelerfahrung u.v.m., selbst wenn der Konflikt schon Jahre her ist: Ein Teil der Persönlichkeit kann sich energetisch noch im Zeitabschnitt des Ereignisses befinden.

 

 

Das Unterbewusstsein weiß davon, und man kann es durch kinesiologische Testmethoden aufdecken.

Wer sich mit Energie- und Informationsmedizin beschäftigt und offen für psychotherapeutische Arbeit ist, der wird wissen, dass ungeklärte Themen mit destruktiven Gedanken und Gefühlen verbunden sind. Nicht jeder ist bereit, sich seinen Emotionen zu stellen.

 

Viele Menschen haben durch Erziehung und Prägung in der Kinderzeit einen regelrechten Verdrängungsmechanismus entwickelt. Dieser versucht von den schmerzlichen Gefühlen abzulenken, anstatt sie bewusst wahrzunehmen. Feststeht: Nicht nur sie, sondern auch scharfe Kritik sowie harte Urteile sich selbst gegenüber können in verschiedenen Ebenen und Dimensionen des Organismus stecken bleiben.

 

Die Folgen: Diese nicht transformierten Energien manifestieren sich mit der Zeit entweder auf der physischen Ebene und verursachen Krankheitssymptome, z. B. Allergien, Schmerzen, Wirbelverschiebungen, Verdauungsprobleme usw., sie führen zu psychischen Schwierigkeiten wie Depressionen oder zu Blockaden bei bestimmten Vorhaben. Ein Beispiel wäre die Angst, sich mit seinem Business öffentlich zu präsentieren oder die Furcht vor Zurückweisung...

 

 

Ich bin davon überzeugt: Jedes Trauma, jeder Schock oder Schreck ist auflösbar! Das funktioniert u. a. durch Visualisierungen.

Du kannst sogar selbst zu Deinem persönlichen "geistigen Helfer" werden: Hast Du eine Erfahrung gemacht, die Dich gegenwärtig immer wieder negativ stimmt, dann nimm Dir einige Minuten Zeit für eine Bilderreise, und mach es Dir an einem angenehmen Ort bequem. Stell Dir vor, wie Dein heutiges Ich Dir einen Besuch abstattet und zu dem Moment / der Phase zurück reist, an dem Du leiden musstest.

 

Versuch das einmal! Du kannst dazu die Augen schließen und visualisieren, wie Du Dich liebevoll unterstützt. In Gedanken begrüßt Du Dein verletztes Vergangenheits-Ich, umarmst es und teilst ihm mit, dass Du aus der Zukunft gekommen bist, um ihm hilfreich zur Seite zu stehen - mit all Deiner Weisheit und Lebenserfahrung.

 

Sprich mit Deinem damaligen Selbst, wie mit einem guten Freund. Stärke Dich mit positiven und aufbauenden Sätzen, vielleicht fallen Dir für die damalige Situation passende ein. Spende Dir Trost, schick Dir Wohlwollen und Liebe. Frag Dich zusätzlich: 

"Was brauchst du, damit es dir wieder besser geht?" ...

 

Lausche in Dich hinein. Welche Antwort erhältst Du? Danach gib Dir in Deiner Vorstellung alles, was Du brauchst, um wieder aufatmen zu können! Sobald Du fühlst, gestärkt zu sein, verabschiedest Du Dich wieder von Deinem früheren Selbst. Wenn Du magst, versichere Dir, dass Du immer da sein wirst, sollte Deine Hilfe erneut gebraucht werden.

 

Sobald Du im Hier und Jetzt wieder angekommen bist, vermittelst Du Dir bzw. Deinem Unterbewusstsein noch folgende Sätze:

 

"Die Bedrohung ist vorbei!"

 

"Du bist jetzt in Sicherheit!"

 

"Die Gefahr von damals existiert nicht mehr!"

 

"Du bist behütet! Du wirst geschützt!"

 

"Akzeptiere das Vergangene, und es entsteht Frieden!"

 

Wer sich das bewusst anschaut, was man früher als Drama empfunden hat, wer den Mut hat, sich mit seinen Gefühlen zu konfrontieren, sie zu bejahen und sie nicht mehr zu unterdrücken, der setzt einen Selbstheilungsprozess in Gang. Dabei muss man sich nicht unnötig in unangenehme Details vertiefen. Dieser Vorgang kann mit verschiedenen Heilfrequenzen, z. B. Heilkarten aus der kleinen innerwise Heilapotheke, unterstützt werden.

 

Die vorgeschlagene Visualisierung ist wie eine Klärungs- und Stärkungsreise, die Dich wieder in die Gegenwart bringt und Dir dabei hilft, die Vergangenheit anzunehmen. Daraufhin wird Dir wieder mehr Energie zur Verfügung stehen, und Du wirst mehr Leichtigkeit verspüren...

 

Welche negativen Dinge auch immer Du früher erfahren hast, mach Dir regelmäßig bewusst, dass Du sie überstanden hast!

 

Der dunkle Tunnel ist durchschritten, das Licht wieder sichtbar. Du bist selbst für Dein Wohlergehen verantwortlich und musst nichts mehr ertragen, was Du nicht möchtest! Du darfst Deine Wahl treffen und nun gut für Dich sowie Deine Bedürfnisse sorgen...

 

 

 

Ein weiterführender Artikel zu diesem Thema

Wie wäre es, wenn Du selbst austesten könntest, ob es eine Situation in Deiner Vergangenheit gibt, die Du zu lösen hast? Erlerne kinesiologische Testmethoden! Meine Video-Schulung ist nun verfügbar.

 

In meinem Online-Seminar vermittle ich Dir die Grundlagen des Armlängentests und weitere kinesiologische Testmethoden. Lerne mit mir - bequem von zu Hause aus - das sichere Testen. Meine gesamte Praxiserfahrung der vergangenen Jahre habe ich in diese Video-Schulung gepackt...

 

10 Lektionen, 75 €,
(19 % Mwst enthalten),

zukünftige Bonus-Videos inklusive

Ich bringe Dir bei, was beim Testen zu beachten ist, damit Du korrekte und sichere Ergebnisse erhältst. Dieses Video-Schulung ist auch ideal für alle, die den Armlängentest bereits ausprobiert haben, jedoch auf Schwierigkeiten gestoßen sind. Informiere Dich über mehr Kursdetails!

Unterstütze den Seelenforscher! :-)

Mein nächstes Ziel ist es außerdem, ein neues Kartenset für Heilsuchende zu entwickeln und herauszubringen, dafür sammle ich.

 

Wenn Du die Realisierung fördern willst, meine Beiträge wertschätzt und freien Herzens etwas zur Verfügung stellen möchtest, dann schicke einen Beitrag „via Freunde“ auf mein paypal-Konto: robert@plucinsky.de

Oder überweise auf mein Bankkonto. Im Verwendungszweck bzw. im Feld Anmerkung bitte unbedingt das Stichwort „SCHENKUNG Seelenforscher-Projekte“ nennen:


Empfänger: Robert Plucinsky,
Czarnikauer Str. 8, 10439 Berlin, Deutschland

IBAN: DE88 1001 0010 0550 4341 01 / BIC: PBNKDEFF

 

Ich freue mich über jede Unterstützung und danke Dir.

 

 

 

Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Ich freue mich, wenn Du ihn teilst.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0