Meine Podcast-Projekte

 

 

Heute möchte ich Dir meine neue Idee vorstellen. Seit Monaten meldete meine innere Stimme: "Robert, mach Podcasts*!"

 

Ich weiß nicht, ob Du das ebenfalls kennst: In Dir taucht eine Idee auf, und sofort beginnt Dein analytischer Verstand zu hinterfragen:

 

"Wozu das Ganze? Kannst du das? Macht es einen Sinn? Bekomme ich es überhaupt zeitlich auf die Reihe? Lohnt sich der Aufwand? Wird es denn gut werden?"

 

Ehrlich gesagt: Ich kenne mich in diesem Bereich wenig aus, nur weiß ich, dass es mich reizt, Neues zu beginnen. Es ist spannend, beruflich Sachen auszuprobieren, an die ich mich noch nicht herangewagt habe. Ansonsten wird mir relativ schnell langweilig...

 

Natürlich habe ich gezögert, doch ich kenne mich mittlerweile gut und konnte beobachten: Wenn ich dem Drängen in mir nicht folge, fühle ich mich unglücklich - es ist ein schwer zu beschreibender Zustand.

 

Man könnte es damit vergleichen:

Ein Künstler zwingt sich dazu, nicht zu malen, obwohl er eine Bildidee und auch sämtliche Materialen zur Verfügung hat…

 

 

Die Kreativenergie in jedem Menschen will fließen - ob man nun Künstler ist oder nicht!

Das ist meine Überzeugung. Wer seine Kreativität unterdrückt oder sich vor lauter Angst oder durch seine Hemmungen demotivieren lässt, verpasst es, einen gesunden Ausdruck seiner Fähigkeiten zu finden...

 

Was mich und meine Idee betrifft: Irgendwie hat sich alles gefügt. Es ging sogar ganz leicht und relativ zügig. 2018 lernte ich Dora Baumann kennen, die einen eigenen Podcast betreibt und bereits viele Erfahrungen dazu gesammelt hat.

Wie ich bloggt Dora übrigens, schau Dir ihren Blog "Gestaltungsräume" an! Wir dachten:

 

„Warum nicht gemeinsam etwas machen?“

 

Gesagt, getan! Kurz vor Silvester legten wir los. Der erste Gedanke war, einfach über unsere Erfahrungen zu sprechen – in lockerem Interview-Stil.

 

Dora und ich spürten nach, was uns im Zusammenhang mit dem Podcast wichtig ist – besser gesagt: Wir forschten, was dem Wesen des Podcasts entspricht und woraus er beschaffen sein könnte. Dabei achteten wir auf die Bilder, die aus unserem Innersten auftauchten: Beispielsweise zeigte sich ein weiter Horizont und eine Brücke, dann kam noch ein Herz und die Stichworte „Herzensimpulse“ und „Inspiration“…

 

Der Name übrigens erschien erst, nachdem wir die erste Podcastfolge aufgenommen hatten: „One Horizon“. Danach prüften wir mit dem Armlängentest nach, ob das Wesen des Podcasts auch tatsächlich so heißen möchte. Die Antwort war ja.

 

 

Wir als innerwise Coaches sehen alles, was existiert, als Wesen an.

Jedes Projekt, jeder Wunsch, aber auch jeder Gegenstand wie z. B. ein Computer, eine Waschmaschine, jedes Haus ist ein Wesen. Selbstverständlich gibt es auch Wesen ohne physischen Körper. Gefühle wie Liebe, Hingabe, Stolz, Macht, Angst, Wut etc., aber auch die Ideen, die ein Mensch hat, sind Wesenheiten, mit denen er sich verbindet (oder die er erschafft)…

 

Möglicherweise kommt Dir unsere Vorgehensweise ungewöhnlich vor: Wir als energetische Berater beachten immer, was die Wesen, die uns umgeben / mit denen wir zu tun haben, brauchen.

 

Versuche das doch einmal selbst! Denke beispielsweise an das Wesen Deines Hauses oder Deiner Wohnung und frag es:

 

"Wie geht es Dir?"

 

Danach lausche, welches Gefühl oder Bild auftaucht, und eventuell erhältst Du eine prompte Antwort - ein Wort oder ein Satz schießt Dir in den Kopf...

 

Da der Verstand vieler Menschen häufig zweifelt und denkt, alles wäre nur Einbildung oder Phantasie, kann man sich mit kinesiologischen Tests absichern. Wenn Du sie erlernt hast, kannst Du mit Deinen Händen austesten, ob Du mit Deinem Gefühl bzw. Deiner Wahrnehmung richtig liegst (betreffend der Botschaft des Wesens, welches Du befragst)!

 

Es können dabei interessante Sachen herauskommen: Möglicherweise ist das Wesen Deiner Wohnung energiearm, überlastet, oder in einem seiner Räume herrscht Stagnation oder eine Belastung durch Fremdenergien, was sich wiederum auf alle Bewohner auswirken kann...

 

Zurück zum Podcast: Wir hatten vorab für die erste Podcast-Episode inhaltlich nichts vorbereitet. Dora und ich waren im Vertrauen und davon überzeugt, dass wir das an- und aussprechen, was ansteht bzw. was wichtig ist (nicht nur für uns, sondern auch für die Zuhörer). Lediglich über mögliche Titelthemen hatten wir nachgedacht.

 

 

Die erste „One Horizon“ Podcast-Episode mit Dora und mir kannst Du Dir hier anhören:

Dora und Robert reden und denken über Herzensimpulse, Intuition, Lebensfreude, bewusste Lebensführung, energetische Klärung, ganzheitliche Heilung, die Seele und die Themen Berufung & Lebensaufgabe...

 

Aber, der Robert hat noch nicht genug! ;)

Gleichzeitig habe ich auch den Seelenforscher Podcast ins Leben gerufen. Dort spreche ich über die Erfahrungen und Beobachtungen in meinem Leben, natürlich über meine Arbeit und über meine Erkenntnisse als energetischer Berater und Impulsgeber.

 

Ich freue mich, wenn ich Dich mit dem einen oder anderen Beitrag inspirieren kann. Denn das ist es, was auch mich vorwärts bringt:

 

Inspirationen von Menschen zu hören, die dabei helfen, Fragen zu beantworten, den Sinn von Situationen, Symptomen usw. zu erkennen sowie das Leben aus verschiedensten neuen Blickwinkeln zu betrachten...

 

Wer meine Blogartikel kennt, der weiß, dass sie zehn bis fünfzehn Minuten Lesezeit benötigen. Mein Gedanke war: Es gibt bestimmt Menschen, die sich gerne inspirieren lassen würden, aber sich nicht die Zeit nehmen können. Sich jedoch nebenbei, z. B. während einer Auto- oder Zugfahrt oder wo auch immer einen Audiobeitrag anzuhören, ist vielleicht bequemer und angenehmer…

 

Lange Rede, kurzer Sinn - hier ist meine erste Seelenforscher-Podcast-Folge mit dem Thema "Selbstzweifel" (Wähle aus drei Varianten...)

 

Oder zum Download:

Download
Seelenforscher Podcast Folge 1 "SELBSTZWEIFEL"
Es warten Inspirationen auf Dich, zu den Themen:
Wie Du Selbstzweifel verwandelst / was das Positive an Selbstzweifeln ist / Herzensprojekte starten / Stress mit Kritik / Armlängentest und Kinesiologie / gedankliche Begrenzungen / Kindheitserfahrungen / von weiblichen und männlichen Anteilen / Schluss mit dem Vergleichen...
Seelenforscher Podcast Folge 1 Selbstzwe
MP3 Audio Datei 23.5 MB

Solltest auch Du eine Idee haben, die Du schon lange mit Dir herumträgst, möchte ich Dich dazu ermuntern, sie umzusetzen!

Es macht Freude, etwas Neues zu erschaffen, und es ist wie ein kleines Abenteuer…

 

Selbst wenn Dein kritischer Verstand Dein Vorhaben in Frage stellt, als unbedeutend einstuft und Du noch nicht weißt, wohin es Dich führen wird. Mach Dir keinen Kopf darüber, ob Dir alles gelingen wird - leg einfach los!

 

Meine Überzeugung ist: Es hat einen Grund, weshalb der Gedanke bzw. Wunsch zu Deinem Vorhaben an die Oberfläche drängt! Deine Seele will Erfahrungen machen und etwas ausleben...

 

Und was sein soll, das manifestiert sich früher oder später. Nachdem eine Idee geboren wurde, wird sich deren Wesen nach und nach entwickeln. Im Physischen bekommt die Idee einen Ausdruck… Und im Optimalfall gelingt alles, wie Du es Dir vorstellst, und Dein ersonnenes „Wesen“ findet bei Deinen Mitmenschen Anklang.

 

Das wünsche ich Dir sowie genügend Selbstvertrauen! Und mir auch... :)

 

 

 

*Definition (Quelle: Wikipedia, https://de.wikipedia.org/wiki/Podcast)

Ein Podcast ist eine Serie von meist abonnierbaren Mediendateien (Audio oder Video) über das Internet. Das Kofferwort setzt sich zusammen aus der englischen Rundfunkbezeichnung Broadcast und der Bezeichnung für den (zur Entstehungszeit marktbeherrschenden tragbaren MP3-Player) iPod, mit dessen Erfolg Podcasts direkt verbunden wurden.

 

Um 2016 wurden Podcasts vor allem über Smartphones gehört. Durch die wachsende Verbreitung von Smartphones… sind Podcasts seit dem Jahr 2015 von Jahr zu Jahr populärer geworden...

 

 

 

Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Ich freue mich, wenn Du ihn teilst.

Dieser Artikel könnte Dich auch interessieren

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    Birgit (Sonntag, 03 Februar 2019 14:42)

    Toll Robert, du machst das super.
    Gute Idee dich auch anhören zu können.
    Ich freue mich auf deinen nächsten Podcast ♡

  • #2

    Seelenforscher.eu (Sonntag, 03 Februar 2019 15:26)

    Liebe Birgit,
    ich freu mich sehr über Deinen spontanen Kommentar, vielen Dank, dass Du den Podcast angehört hast :)
    Einen schönen Sonntag wünsch ich Dir
    Robert :D

  • #3

    Tina (Sonntag, 03 Februar 2019 20:32)

    Lieber Robert,
    danke für diesen inspirierenden Artikel und auch den Podcast. Ich habe ihn mir angehört, er ist sehr spannend, weil er auch gleich noch Zeit für weitere Bereiche zulässt. Kleiner Kritikpunkt, der sich aber leicht ändern lässt, wohl bestimmt auch noch für die erste Folge: Er ist sehr leise gepegelt. Die modernen Endgeräte haben eine beschränkte Lautstärkeregelung und an meinem PC und Tablet konnte ich ihn nicht laut genug machen, um ohne Anstrengung alles zu hören. Aber im Prinzip müsste man da ja nur im Schnittprogramm den Pegel hochziehen, oder?
    Es ist spannend, Deinen Weg zum Projekt zu lesen und zu erfahren, dass bei Dir ganz andere Gründe zum Zögern dagewesen sind. Bei meinem neuen Projekt (ein dystopischer Roman mit Illustrationen) kam die Verzögerung daher, dass ich nicht wusste, ob ich diesem Projekt die Zeit einräumen will. So einem Projekt widmet man ja immer einen Teil seines Lebens, und wenn es nicht stark genug ist, habe ich vielleicht auf halbem Wege keine Lust mehr und quäle mich damit. Lange Zeit schrieb ich deshalb nur kurze Episoden, bis ich die Protagonistin während ich in einer Warteschleife am Telefon hing, zeichnete. Von diesem ersten Bild an hat sie mich nicht mehr in Ruhe gelassen. Sie wollte leben und entwickelt werden. Tja, sie ist eine Kämpferin. Dann habe ich mich bewusst entschieden, das Projekt richtig anzugehen, zu plotten, die beiden Hauptcharaktere zu entwickeln. Jetzt liebe ich es und weiß, dass es gut wird :)
    Liebe Grüße
    Tina

  • #4

    Seelenforscher.eu (Sonntag, 03 Februar 2019 23:06)

    Danke vielmals liebe Tina,
    ja das stimmt voll mit dem Pegel. Das habe ich erst später festgestellt. Ich hatte ihn auf meinem neuen Notebook erstellt, der hat sehr starke Lautsprecher. Auf den alten Geräten ist der Podcast nur mit Kopfhörern gut zu hören. Es gab auch Aufnahmeschwierigkeiten, weil mein Mikrofon nicht optimal war. Teilweise sind einige Sequenzen schon auf Maximum justiert, die anderen nicht - wird aber verbessert :)

    Eine super Idee, die Protagonistin zu zeichnen! Das "Wesen" hat sich also gemeldet ;) Freu mich zu lesen, dass Du guter Dinge bist, was Deinen Roman betrifft. Weiterhin viel Erfolg!
    Liebe Grüße
    Robert :D

  • #5

    Klaus (Montag, 04 Februar 2019 14:56)

    Lieber Robert. Immer wenn in den E-mails oder auf Facebook etwas von dir aufscheint, bin ich schon total gespannt was wieder kommt. Ich finde diese neue Idee von euch/dir wirklich super. Es klingt gut auch eure Stimme zu hören. Es fühlt sich an als würde man zusammen in einem Wohnzimmer mit euch sitzen und euch zuhören. Abgesehen davon sind die Themen sowieso immer lehrreich und interessant. Es kommen immer Dinge zur Sprache, die jeder von uns irgendwie gebrauchen kann. Ich wünsche euch viel Erfolg für diese neue Tätigkeit. Ich bin auf jeden Fall dabei. Und ..........danke!

  • #6

    Seelenforscher.eu (Montag, 04 Februar 2019 22:17)

    Toll, toll, toll lieber Klaus! :)
    Ich freue mich sehr über Deine motivierenden Zeilen. Ja, das wäre schön, wenn die eine oder andere Inspiration dabei ist, die anregt, seinen inneren Impulsen zu folgen.
    Herzliche Grüße
    Robert :D

  • #7

    Claudia Caroline (Samstag, 09 Februar 2019 22:54)

    Lieber Robert , ich danke dir sehr für deine inspirierenden Worte. Deine Stimme schwingt sich in das Feld ein und hinterlässt ein weit anderes Muster als die geschriebenen Texte.

  • #8

    Seelenforscher.eu (Samstag, 09 Februar 2019 22:56)

    Hallo liebe Claudia Caroline,
    vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen und meinen Podcast angehört hast. :D Vielen Dank für Dein Feedback.
    Viele Grüße
    Robert :)